Verantwortung für die Welt von Morgen

Für ein Familienunternehmen wie frischli sind Nachhaltigkeit und Umweltschutz keine bloßen Trendbegriffe – sie haben Tradition. Seit über 100 Jahren leben wir von dem Naturprodukt Milch. Dabei sind wir uns jeden Tag bewusst, dass wir alles dafür tun müssen, diese Lebensgrundlage zu erhalten, die Natur zu schonen und nachfolgenden Generationen eine Welt zu hinterlassen, die ökologisch, sozial und ökonomisch intakt ist. 

Unternehmens- und Umweltpolitik

Ob Produktion, Lieferwege oder Abfallentsorgung – wir achten immer darauf die Umwelt so wenig wie möglich zu belasten und sparsam mit Ressourcen umzugehen. Dabei verpflichten wir uns, alle umwelt- und energierechtlichen Anforderungen einzuhalten und unser System ständig zu verbessern.

Wir arbeiten täglich daran, unsere spezifischen Energieverbräuche systematisch zu reduzieren und die Energieeffizienz unserer Prozesse zu erhöhen. Um diese Ziele zu erreichen, führen wir an allen Standorten unseres Unternehmens ein Energiemanagementsystem nach der Norm DIN EN ISO 50001 ein und sorgen für die Umsetzung und Einhaltung der Anforderung dieser Norm.

Milcherzeugung und Ökologie

Nachhaltiges Denken fordern wir nicht nur von uns und unseren Mitarbeitern, sondern auch von den etwa 1.300 landwirtschaftlichen Betrieben, die ihre Milch an frischli liefern. Sie leben von der Natur und mit der Natur – und indem sie verantwortungsvoll mit ihren Tieren und der Umwelt umgehen, leisten sie einen wichtigen Beitrag für die Zukunftsfähigkeit ihrer Betriebe und die Qualität unserer Produkte.

Unsere Landwirte haben die Zeichen der Zeit erkannt und ihre Betriebe entsprechend modernisiert. Ein Beispiel: Bei fast 90% unserer niedersächsischen Milchzulieferer beträgt der Anteil von Dauergrünland an der landwirtschaftlichen Gesamtnutzfläche mehr als 20%. Über 90% halten ihre Kühe in Boxenlaufställen und verfügen über gesonderte Abkalbebuchten oder Krankenställe für die Tiere, die vorübergehend besondere Haltung benötigen.

Ressourcenschonende Produktion

Im Rahmen unseres zertifizierten Energie- und Umweltmanagements erstellen wir jährlich Umweltprogramme für unsere drei Werke in Rehburg, Weißenfels und Eggernfelden. Diese enthalten eine Übersicht über alle wesentlichen Jahresziele und Aktivitäten zur Einsparung natürlicher Ressourcen. Das Umweltprogramm 2014/15 enthält insgesamt etwa 90 Einzelmaßnahmen, die im Laufe des Geschäftsjahres bearbeitet und umgesetzt werden sollen.

  • Wir überprüfen jährlich im Rahmen von internen Audits (Compliance-Audits) die Einhaltung der rechtlichen Vorschriften.
  • Wir engagieren uns in führender Funktion in Branchenverbänden bei der Erarbeitung von Umwelt- und Nachhaltigkeitsstandards für die Milch- und Molkereiwirtschaft.
  • Wir kooperieren mit öffentlichen Behörden bei der Erarbeitung von Branchenstandards im Hinblick auf die „best-verfügbare“ Technik im Hinblick auf Energie-und Ressourcenverbräuche.

Investitionen in den Umweltschutz

Bei frischli betrachten wir Nachhaltigkeit immer als Zusammenspiel von Ökonomie und Ökologie. Denn was Ressourcen spart, spart schließlich auch Kosten. Das zeigt sich besonders deutlich bei Investitionen, die wir in moderne und effiziente Anlagen stecken. 

In den vergangenen Jahren wurde deshalb in großem Umfang in die Erweiterung und Rationalisierung aller drei Standorte investiert. Gut 4 Mio. Euro flossen dabei in Maßnahmen zum Schutz der Umwelt. Hierbei ging es vorrangig um Maßnahmen zur Einsparung von Energie und Wasser.
 

Zertifikate

Unsere Landwirte sind nach QM-Milch zertifiziert.


frischli ist IFS-zertifiziert.

Produktionsprozesse werden ständig auf Umweltverträglichkeit analysiert und optimiert.

Nachhaltigkeit bei frischli
frischli ist IFS-Zertifiziert.


Unsere Landwirte sind nach QM-Milch
zertifiziert.